Weil der Tod ein Thema ist

 

                                                           Sonntag    13.1.2019    9 – 17 Uhr

 

                                               Seminarhaus Gauguschmühle, 3814 Aigen 3

 

 

 

 

Unter dem Motto: „Was alle angeht, müssen alle angehen“, bietet der Letzte Hilfe Kurs den Teilnehmerinnen Wissen, Aufklärung und brauchbare Hilfestellungen für künftige Begegnungen mit dem Tod an. Einerseits weil wir selbst unmittelbar durch einen Todesfall betroffen sein können. Andererseits sollen wir unseren Mitmenschen, die einen schweren Verlust zu betrauern haben, begegnen können. Und trauernde Mitmenschen begegnen uns in allen Lebensbereichen: Im Beruf die Kollegin oder Kundin oder meine Nachbarn: Was nun sagen? Was tun?

 

Der reichhaltige Erfahrungsschatz des Kursleiters zum Thema lädt zu einer praxisnahen und lebendigen Reise ein.

 

 

 

       Kursinhalte:

 

  •          Die Toten in unserer Gesellschaft
  •          Das Leichentabu ein Berührungsverbot
  •          Das "Begreifen" des Todes und seine Bedeutung für den Trauerverlauf
  •          Die Herausforderung in der Begegnung mit trauernden Mitmenschen
  •          Trösten oder Ver-trösten?
  •          Die Kraft der Sprachlosigkeit
  •          Mitleid oder Mitgefühl
  •          Die Wertschätzung eigener Unsicherheiten und Bedürfnisse

 

 

 

Anmeldung & Organisation: seminarhaus@gauguschmuehle.at bzw. 0650 77 83 284

 

Durch Einzahlung des Seminarbeitrags von € 90 ist die Anmeldung fixiert.

 

Begrenzte Teilnehmerzahl!!!

 

 

       

         Dr. Martin Prein

 

    Thanatologe / Notfallpsychologe

 

ehem. Bestatter

 

 

 

www.letztehilfekurs.at

 

www.martinprein.at

letzte hilfe kurs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.1 KB