Slow Sex gibt Paaren eine völlig neue Sichtweise auf Sex und seine Bedeutung in der Beziehung. Oft hat die Unzufriedenheit in der Liebe ihren Ursprung in einer Unzufriedenheit im sexuellen Umgang miteinander.

 

Manche Medien verbreiten jedoch sexuelle Botschaften die manchmal Unausgeglichenheit statt gemeinsame Harmonie fördern. Zum Beispiel Techniken zur „Reibung der Geschlechter“ um möglichst gemeinsame Multiorgasmen zu erreichen. Manche Männer bekommen dadurch den Druck möglichst immer stark, potent und stellungsgewandt zu sein. Manche Frauen erleben, in einer für sie meist zu kurzen Zeit um sich überhaupt öffnen zu können, Leere mit Enttäuschung und Frust mit allem was manchmal über Reibungs- oder Positionsgrenzen hinausgeht. Die sich Liebenden erleben dabei mit durchschnittlich nur 5,4 Minuten (Studie, welt.de, 2016) eher Schwächung und Frust als die gewollte Energetisierung durch ihr gemeinsames Erleben.

 

Beim Slow Sex geht es darum den Zugang zur ureigenen Sexualität wiederzufinden. Langsamkeit in der Sexualität schenkt mehr gegenseitige Aufmerksamkeit und macht die Vereinigung zu einem gemeinsamen Fließen, Spüren, Wahrnehmen und Loslassen. Es gibt beiden Partnern Sicherheit gut zu sein wie sie sind und nichts erfüllen zu müssen. Kein Ziel zu haben – kein Orgasmus muss sein – keine Vortäuschungen. Der Mann spürt sich mehr in seiner Männlichkeit, die Frau in Ihrer Weiblichkeit. Frau kann in Langsamkeit geben, nehmen und empfinden. Wobei hier die Grenzen leicht verschwinden können und das Geben zum Nehmen und das Nehmen zum Geben werden kann.

 

Freitag, 17. 1. 2020, Nachmittag bis Sonntag 19. 1. 2020 Nachmittag

 

Semiarbeitrag: 238,- (ohne Übernachtung, ohne Essen)

 

Essenspauschale für das gesamte Wochenende: € 60,-

 

(dieser Betrag ist in bar am Freitag bei Check-In bezahlen)

 

Zimmerreservierung: Monika Gaugusch

 

Tel.: +43 650 7783284, Mail: seminarhaus@gauguschmuehle.at

 

Anmeldung:

 

Mail an office@biodanza-oesterreich.at und eine Anzahlung von € 90,- an Hubertus Scheidlberger e.U. auf das Konto Raika AT64 3241 3000 0240 8383 (Zahlungszweck: „Sensual Wochenende Januar“). Die Restzahlung ist bis 16. 12. 2019 einzuzahlen.

 

Bei Rücktritt bis 31. 12. 2019 verbleiben € 90,- Stornogebühr beim Organisator. Von 1. 1. 2020 bis 10. 1. 2020 beträgt die Stornogebühr 70% des Seminarbeitrags oder es wird ein/e ErsatzteilnehmerIn genannt. Bei Storno ab 11. 1. 2020 sind 100% Stornokosten oder es wird ein/e ErsatzteilnehmerIn genannt. (Ein Rücktritt ist nur in schriftlicher Form gültig.)

 

 

Sensual Bodyflow

 

Hubertus Scheidlberger & Antonia Demmer

 

Mail: sensual@sensual-bodyflow.com

 

www.sensual-bodyflow.com

 

 

 


Download
slowSex17.1.20.jpeg
JPG Bild 461.1 KB